Benutzerdefinierte Suche

Willkommen auf der Webseite der Liebe!

liebe


Was ist Liebe? Ist sie nur eine biologische Reaktion oder ein metaphysisch-romantisches Gefühl? Welche Betrachtungsweise man auch immer vorzieht - sie ist das stärkste Gefühl zu dem wir Menschen auf seelischer Ebene fähig sind und beinahe jeder war schon einmal verliebt. Aus dem Mittelhochdeutschen stammend, bezeichnet sie etwas "Gutes, Angenehmes oder Wertvolles". Man kann Verliebtheit gegenüber Personen, Tieren, Gegenständen oder Ideen empfinden.

Liebt man eine Person, so kann das ein Freund, ein Sexualpartner, Ein Familienangehöriger, ein fremder Mensch (Nächstenliebe) oder sogar man selbst sein (Narzissmus). Dabei ist die Liebe die man für die Eltern, für einen Freund oder einen Sexualpartner empfindet jeweils grundverschieden. Die Liebe ist jedoch immer eine geistige Haltung, welche sich in einem Gefühl der Zuneigung ausdrückt. Einzig bei liebenden Beziehungspartnern geht sie meist über den rein platonischen Zustand hinaus und wird in der Sexualität auf körperlicher Ebene ausgelebt. Was bei den Tieren beinahe ausschließlich der Fortpflanzung dient, bringt dem Menschen einen hohen Lustgewinn und dient auch zum Stressabbau.

Es gibt jedoch auch noch eine transzendente Form der Liebe: In vielen Religionen wird Nächstenliebe groß geschrieben und man kann aufgehen in der Liebe zu einem Schöpfergott. Sich von einem allmächtigen Wesen beschützt zu fühlen, ist eine ganz besondere Form der Liebe.

Die Liebe war schon immer eine der stärksten Kräfte auf unserem Planeten seit es Menschen gibt. Ohne sie wäre das Leben kaum zu ertragen und Studien haben gezeigt, dass Kinder ohne liebevolle Zuwendung in ihrer Kindheit krank werden oder sogar sterben. Sie ist das entgegen gesetzte Prinzip zum Hass, wie Licht zu Schatten, wie schwarz zu weiß oder Leben zu Tot. Sie ist seit jeher Dreh- und Angelpunkt der Weltliteratur und wird auch häufig durch Bilder oder Symbole ausgedrückt. Eine Rose, ein loderndes Feuer oder ein Blutstropfen stehen für die Liebe, besonders die romantische Liebe. Im alten Griechenland wurde sie durch die Göttin Aphrodite und ihren Sohn Eros personifiziert. Bei den Römern standen dafür die Göttin Venus und ihren Sohn Amor. Besonders beim Bild des von Amor abgeschossenen Pfeils, der ein Opfer direkt ins Herz trifft, wird die Intensität und Tragweite von Liebe deutlich.

Doch was machen bei Liebeskummer? (Tipps zur Überwindung des Herzschmerzes finden Sie hier.) Im Zeitalter des Internets bieten sich viel mehr Möglichkeiten für Singles zu flirten, Kontaktanzeigen aufzugeben, in love - chaträumen heisse Diskussionen zu führen und vielleicht sogar die Liebe des Lebens zu finden. Dating und Partnersuche boomen durch die Singlebörsen im Netz. So hat das Phänomen Liebe in der heutigen Zeit auch ein virtuelles Antlitz erhalten und potentielle Liebhaber können durch das World Wide Web auf der ganzen Welt gefunden werden.

Diese Seite möchte versuchen Stück für Stück alles was mit dem Thema Liebe zu tun hat zu sammeln und hier verfügbar zu machen. Die Seite selbst soll so etwas wie eine Ode an die Liebe sein, ohne die unser Leben düster und sinnlos wäre!